Punktwolke Gebäudemodell digitalisieren

Punktwolke Gebäudemodell digitalisieren 2021-11-29T10:14:47+00:00

Project Description

Punktwolke Gebäudemodell digitalisieren

Punktwolke Gebäudemodell digitalisieren: Punktwolken, welche mittels einen Laserscanner erstellt wurden müssen anschließend als 2D Pläne oder als ein 3D BIM Modell digitalisiert werden, die Punktwolke alleine hilft dem Architekten oder Ingenieur nicht weiter. Wir erstellen aus Punktwolken die benötigten 2D-Pläne bzw. ein 3D BIM Gebäudemodell. Dadurch ist es unseren Auftraggebern möglich in die nächste Planungsstufe zu gehen.

Die Digitalisierung in CAD erfolgt durch uns von Hand, dadurch ist es möglich sämtliche Details zu erkennen und fachgerecht einer Layerstruktur zuzuordnen.

Bei diesem Projekt wurde die Punktwolke in den Format VWX und zusätzlich als IFC digitalisiert. Abhängig von den Vorlagen welche wir durch die Auftraggeber erhalten, digitalisieren wir die 2D Pläne bzw. das 3D BIM Modell in einer unterschiedlichen Detailierungsstufe um. Der Level of Detail (LoD) belief sich bei diesem Digitalisierung Projekt auf LoD 300, welches der Genehmigungsplanung (genaue Geometrie) entspricht.

Die Dauer

Die Umsetzungsdauer bis zum fertigen Gebäudemodell belief sich auf ungefähr vier Wochen. Vom Auftraggeber erhielten wir die Punktwolke, welche mittels einem FARO Laser Scanner erstellt wurde und als *.FLS bzw. SCENE Project abgespeichert wurde. Die Übertragung der Punktwolken erfolgt immer über einen gesicherten Zugang zu unserem FTP-Server. Die Datenmenge kann hierbei sehr schnell drei bis vier Gigabyte  überschreiten.

Die Kosten

Die Kosten beim Digitalisieren eines Gebäudemodells sind in erster Linie abhängig von der Größe des Objektes und von der Komplexität. Auch spielt der Maßstab eine entscheidende Rolle, da je nachdem welcher Maßstab verwendet wird die Details sich erhöhen oder sinken. Der Preis dieses Gebäudemodell zu digitalisieren lag bei zweitausendfünfhundert Euro. Für die Umsetzung bis zum fertigen 3D Modell benötigten wir vier Wochen, anschließend erfolgte ein Korrekturlauf mit dem Auftraggeber. Bei der Umsetzung arbeiteten drei Zeichner zusammen und das Gesamtprojekt bis die Punktwolke zu einen Gebäudemodell digitalisiert wurde lag bei fünf Wochen. Anschließend erhielt der Auftraggeber das komplette 3D Modell zum Download auf unseren Webserver.

Punktwolke Gebäudemodell digitalisieren